Soziales Lernen

Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen unsere Kinder heranwachsen. Damit sie die Herausforderungen des Alltags und ihre Entwicklungsaufgaben bewältigen können, brauchen sie Handwerkszeug. In der Fachsprache heißt das Lebenskompetenzen. Dazu gehört beispielsweise, sich in andere einzufühlen, mit Stress und Problemen altersangemessen umzugehen, eigene Entscheidungen zu treffen sowie Konflikte gewaltfrei lösen zu können und damit auch die soziale Integration wirkungsvoll zu unterstützen.

Unsere Schule arbeitet nach dem Programm von Lions-Quest „Erwachsen werden“. Dieses möchte nicht nur die sozialen Kompetenzen Jugendlicher in der Schule stärken, sondern auch beim Aufbau eines eigenen Wertesystems Orientierung anbieten.

Das „Soziale Lernen“ wird in den Jahrgängen 5 & 7 angeboten. Es gliedert sich in folgende Module:

·        Meine Klasse

·        Stärkung des Selbstvertrauens

·        Mit Gefühlen umgehen

·        Die Beziehung zu meinen Freunden

·        Mein Zuhause

·        Ich entscheide für mich selbst

·        Ich weiß, was ich will

(Quelle: Lions-Quest „Erwachsen werden“)

Außerdem wird in Klasse 6 der „Klassenrat“ installiert. Der Klassenrat fördert demokratisches Miteinander und Partizipation in der Institution Schule. Er ist das demokratische Forum einer Klasse.

In den wöchentlichen Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schüler:innen über selbstgewählte Themen: über die Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens in Klasse und Schule, über aktuelle Probleme und Konflikte, über gemeinsame Planungen und Aktivitäten.

Die Vergabe fester Rollen mit klaren Rechten, Anforderungen und Pflichten trägt entscheidend zum Gelingen des Klassenrats bei.

Der klar strukturierte Ablauf bildet ein Gerüst für Diskussionen und Entscheidungsprozesse – so erleichtert er den Schüler:innen, sich auf die Inhalte der gemeinsamen Diskussionen zu konzentrieren.

(Quelle: www.derklassenrat.de)

Ziele des Sozialkompetenztrainings sind:

·        Stärkung der Klassengemeinschaft

·        die eigene Rolle in der Klassengemeinschaft finden

·        lernen, als Team zu arbeiten

·        Umgangs- und Kommunikationsregeln entwickeln

·        Trainieren von Aufmerksamkeit, Konzentration und Ausdauer

·        Förderung eines realistischen Selbstbildes

·        Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstbewusstseins

 

Anrede

* Pflichtfeld