Home News Organisation Berufsorientierung Förderung Zeitung Team Förderverein Impressum Jahrgang 5/6 Jahrgang 7/8 Jahrgang 9/10 Jahrgang 5/6
Berichte aus Jahrgang 5/6
Organisation in Jahrgang 5/6 Die Eingangsphase in Jahrgang 5 Projektorientierter Unterricht Das Zooprojekt in Jahrgang 5 Das Wattprojekt in Jahrgang 6
Unser Zooprojekt 2016  Wie schwimmt ein Seehund? Warum ist der Eisbär weiß? Diese Fragen und noch viele mehr kann man im Zoo am Meer in Bremerhaven beantworten.  Über drei Wochen haben die 5. Klassen der Gaußschule II fächerübergreifend am Thema Zoo gearbeitet. Die SchülerInnen konnten während des Projektes entdecken, dass der Zoo und die Tiere, die darin leben, viele verschiedene Fragestellungen beinhalten. Vom Umgang mit dem Stadtplan, um den Weg zum Zoo zu finden, bis hin zu den Kosten, die ein Zoo hat. Es standen also nicht nur die Tiere im Mittelpunkt. Zum Abschluss des Projektes wurden dann die vielfältigen Ergebnisse allen Interessierten präsentiert. Eingangsphase 2017  Jetzt ist es so weit. Die Klassen stehen nach unserer Kennenlernphase fest! Es war eine schöne und intensive Zeit, in der die neuen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit hatten, ihr Mitschüler kennenzulernen und neue Freunde zu finden. Höhepunkt der zwei Wochen war sicherlich unsere Fahrt in die Wingst. Dort hatten wir neben dem riesigen Glück mit dem Wetter auch viele Möglichkeitn uns auf dem tollen Geländer der Jugendherberge auszutoben, die Tiere im Zoo in der WIngst zu entdecken und die vielfältigen Angebote des Spieleparks zu nutzen Alle waren ein wenig traurig, dass die Fahrt nur drei Tage dauerte. Wattprojekt 2018   Wattenmeer, Ebbe und Flut. Wir an der Küste erleben ein einzigartiges Naturschauspiel und einen besonderen Lebensraum, der nicht umsonst 2009 zum UNSECO-Welterbe ernannt worden ist.  Um so wichtiger ist es, die Kinder für diesen Lebensraum zu sensibilisieren.  Also sind wir auch in diesem Jahr wieder mit 3 Klassen in den Bus gestiegen und nach Dorum zum Nationalparkhaus Wattenmeer gefahren.  In Gruppen haben wir uns dort den Beifang angesehen, die Pflanzen der Salzwiesen entdeckt und haben uns barfuß ins matschige Watt getraut.  Ein echtes Erlebnis mit vielen interessanten Erfahrungen in der Natur. Die Klasse 5c begeht den Welttag des Buches  Am Montag, den 29.04.2019, machte sich die Klasse 5c auf, um sich im Rahmen des Welttages des Buches mit Kinderliteratur zu beschäftigen und die Orte zu erkunden, an denen man Bücher kaufen oder leihen kann.  Zu Fuß brachen die22 SchülerInnen gemeinsam mit uns, ihrer Deutschlehrerin Frau Borchers und ihrem Klassenlehrer Herrn Löwegrün, an der Gaußschule II in Richtung Lehe auf, wo die Buchhandlung Mausbuch besucht werden sollte.  Nach einer kurzen, aber sehr freundlichen und motivierenden. Begrüßungsrede der Inhaberin hatten die Mädchen und Jungen zunächst die Möglichkeit die Buchhandlung eigenständig zu erkunden und zu stöbern. Die SchülerInnen waren sehr interessiert und benahmen sich vorbildlich. Im Anschluss erfolgte die Überreichung der Taschenbücher, die unsere Mädels und Jungs anlässlich des Welttages des Buches geschenkt bekamen. Herzlichen Dank an die nette Dame von Mausbuch! Am Ende unseres Besuches durften die Kinder noch einen kleinen Wettkampf machen, bei dem die Gruppe gewann, die ihr Puzzle als erstes fertigstellen konnte. Die erfolgreichen jungen Damen bekamen tolle Radiergummis in Form von kleinen Mülltonnen geschenkt, aus denen eine Ratte hervorlugt. Die Preise kamen sehr gut bei den stolzen Siegerinnen an.  Mit dem Bus ging es dann weiter in die Innenstadt, wo wir die städtische Bücherei besuchten und erkundeten. Sofort begannen sie zu lesen, suchten sich passende Gesellschaftsspiele aus oder probierten die Computer aus. Eine kleine Gruppe vergaß, dass sie ja eigentlich schon alle fast erwachsen sind und machte es sich zwischen den großen Kuscheltieren gemütlich. Alle waren guter Stimmung. Als es dann Zeit war zu gehen, geschah der Aufbruch nur unter Murren darüber, dass wir schon wieder los mussten. Frau Borchers nahm noch Anträge für Leihkarten mit, die sie mit den Schülern später in der Schule ausfüllte. Die Bücherei hat in Zukunft mit Sicherheit einige neue Leseratten zu versorgen.  Pünktlich zum Klingeln um 13.10 Uhr war die Gruppe wieder an der Schule und trennte sich dort zufrieden nach einem gelungenen Schultag der besonderen Sorte.
„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.“ Astrid Lindgren Am Montag, den 29. April, war es endlich soweit. Anlässlich des  Welttags des Buches, der jedes Jahr am 23. April gefeiert wird,  machten sich die 67 Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs schon  früh auf den Weg, um sich ein kostenloses Exemplar in der Buchhandlung  „Mausbuch“ abzuholen. Zu Fuß ging es gespannt und  voller Vorfreude zur Buchhandlung. Dort angekommen  hatten die Schüler etwas Zeit, sich im Laden umzusehen  und ihre Lieblingsbücher zu entdecken. Anschließend  wurde das Wissen über Jugendbücher auf die Probe  gestellt. In Gruppen traten die Schüler gegeneinander an  und puzzelten je ein bekanntes Buchcover zusammen.  Schließlich bekam jeder Schüler von Frau Steffens das  Buch „Der geheime Kontinent“ von THILO geschenkt.   Zurück in der Schule gab es kein Halten mehr. Die  restliche Schulzeit wurde mit dem Schmökern in der  spannenden und phantastischen Geschichte verbracht.